Trauer um

Ijeoma Loren Uche-Okeke

*18.11.72 (Orlu, Imo, Nigeria) – 01.09.2022 (Johannesburg, Gauteng, South Africa)

Wir haben nach Worten gesucht, aber es gibt keine.
Wir müssen uns damit abfinden, dass wir das Unerwartete tun müssen:
Wir trauern um Ijeoma Loren Uche-Okeke.
Und feiern ihr Leben, ihre Freude, ihre Vision.

Bayreuth. Das Team des Iwalewahaus – Student:innen, Mitarbeiter:innen, Freund:innen, wir alle - trauern um die unbezwingbare Ijeoma Uche-Okeke, die am 1. September 2022 in Johannesburg verstorben ist.

Wir hatten das Vergnügen und die Ehre, im April 2022 eng mit ihr und Salma Uche-Okeke sowie der gesamten Familie von Uche Okeke und mit der Co-Kuratorin Nantume Violet zusammenzuarbeiten, als wir gemeinsam die Ausstellung „We will now go to Kpaaza" kuratierten und eröffneten. Es war eine reine Freude, mit Ijeoma zu arbeiten: Jeden Tag lernten wir einen weiteren Aspekt des Werks ihres Vaters - und des Werks ihrer Mutter kennen. Das Vertrauen, das die Familie und die Zeitgenoss:innen von Uche Okeke in uns hatten und haben, und die großen Visionen und Träume, die wir in den kommenden Monaten und Jahren sicher verwirklichen werden, sind uns eine Verpflichtung: Wir werden gemeinsam weitermachen.

Ijeoma, wie kann eine Frau aus der Zukunft  versterben? - das, fragen wir uns immer wieder.

Wir vermissen Dich, Deine Ideen, Deine Stärke und Deinen Ehrgeiz - und Dein ansteckendes Lachen, das wir so gerne in unserem gemeinsamen Haus gehört haben. Wir hören es immer noch, und wir werden dafür sorgen, dass es zu Deinen Ehren Freude gibt. Wir erinnern uns an Deine harte Arbeit - und an den Moment, als Du die erste auf der Tanzfläche der Vernissage warst, als die Reden vorbei waren und wir unsere gemeinsame Arbeit feierten. Es gibt so viele Dinge, die noch nicht erledigt sind, und wir werden in Deinem Sinne weiterarbeiten - zusammen mit allen, die Du inspiriert und unterstützt hast.

Von all den Bildern, die wir aus unserer gemeinsamen Zeit haben, haben wir drei ausgewählt, weil sie Bände über Deine Art und Dein Engagement sprechen - eines, das Dein ansteckendes Lachen zeigt, das wir hören. Ein zweites mit Deiner Familie, das von deinem Engagement für das Erbe deiner Familie spricht. Und ein drittes, tief im Gespräch mit Deiner Freundin Nantume Violet, in unserem Kuratorinnengespräch vor der Eröffnung der Ausstellung.

Rest in Power, liebe Ijeoma, du mutige Seele!

Unsere Gedanken sind bei Deiner Familie in Nimo, bei Deiner Familie in Südafrika und in der ganzen Welt. Wir rufen unsere Community dazu auf, die Familie von Ijeoma Uche-Okeke in dieser Zeit zu unterstützen:

https://www.forevermissed.com/ijeoma-uche-okeke/about

Text: Katharina Fink